Großer Sprung nach vorne

Carl Stahl GmbH von SAP ERP auf SAP S/4HANA

Hebetechnik Spezialist mit SAP S/4HANA nach nur 4 Monaten live / Viele innovative Erweiterungen / Anwender von Performance und Stabilität begeistert / Mit In Memory deutlich schneller und flexibler / Klug und mutig mit den Chancen der Digitalisierung umgehen / Gemeinsamer Erfahrungsbericht von Carl Stahl und All for One Steeb zum SAP Summit in Linz am 26./27. April 2016

– Filderstadt, 13. April 2016 –

Begonnen hatte alles bereits 1880. Gerade mal 8 Beschäftigte zählte damals die kleine Seilerei in Süßen. Familiengeführt und ganz eng am Puls der Kunden ist das Unternehmen auch heute noch. Rund um das Kernprodukt Seil wurde konsequent diversifiziert, und zwar in die Konzernbereiche Hebetechnik, Architektur und Feinseile. In diese Konzernbereiche sowie in Beteiligungen gliedert sich der internationale Mischkonzern heute. Mit 67 Standorten in 19 Ländern erzielte die Carl Stahl Gruppe zuletzt einen Umsatz von 289 Mio. EUR. Für Rechnungswesen, Materialwirtschaft, Produktion, Vertrieb, Qualitätsmanagement, Human Resources und Service arbeiten 650 der insgesamt 1.652 Beschäftigten von Carl Stahl mit SAP ERP, eingeführt und per Application Management betreut von All for One Steeb. »Unser Geschäft verändert sich deutlich. Taktgeber sind unsere Großkunden. Daher müssen wir unsere Organisation schneller bewegen und etwa unsere Spartenorganisation durchgängig über die legalen Einheiten hinweg abbilden. Gleichzeitig wollen wir maximale Flexibilität und hohe operative Freiheitsgrade schaffen. Jede Einheit soll sich voll und ganz auf ihre Kunden hin ausrichten. Unser Umstieg auf SAP S/4HANA erfolgte daher im Zuge einer strategischen Weichenstellung. Wir wollen klug und mutig mit den Chancen der Digitalisierung umgehen und eine weitere Wachstumsphase einläuten«, erläutert Stefan Aubele, CIO der Carl Stahl Gruppe die Stoßrichtung.

Gemeinsam mit All for One Steeb wurde das Migrationsprojekt auf SAP S/4HANA in nur 4 Monaten erfolgreich abgeschlossen. »Wir kennen SAP R/3 seit nunmehr über 15 Jahren und haben den direkten Vergleich. Der Unterschied ist enorm. Alles läuft deutlich schneller und einfacher«, berichtet Aubele. Der »One Single Source of Truth Gedanke« ist konsequent umgesetzt. Bisher getrennte Summen-, Index- und Belegtabellen für Finanzbuchhaltung (FI), Controlling (CO) sowie Ergebnis- und Marktsegmentrechnung (CO PA) sind jetzt zu einem einzigen Universal Journal zusammengefasst. Damit entfällt viel Abstimmungsaufwand, etwa zwischen Profitcenter-Reports und legalen Berichten wie Gewinn-und-Verlustrechnung oder Bilanz. Auch in der neuen Anlagenbuchhaltung entfallen die sonst aufwändigen Abstimmungen zwischen Haupt- und Nebenbuch. Die neue Einzelbelegorganisation erleichtert und beschleunigt zudem die Auswertungen erheblich. »Per Real Time Reporting mit den embedded BW Funktionen verfolgen wir unsere Geschäftsentwicklung in Echtzeit und können so viel besser steuern. Stabilität und Performance von SAP S/4HANA sind ausgezeichnet, unsere Anwender sind echt begeistert«, freut sich Aubele.

Bis dato wurde das Finanz- und Rechnungswesen von Carl Stahl auf SAP S/4HANA umgestellt. Im nächsten Schritt folgt die Logistik. Auch hier lauert erhebliches Potenzial. »Unsere Materialbedarfsplanung läuft heute über 10 Stunden. Unsere 200 Servicetechniker generieren rund 1,5 Mio. Info Objekte pro Jahr. Unsere Produkte sind auf über 30 elektronischen Marktplätzen zu ordern. Auch hier dürfte uns die In Memory Technologie in Verbindung mit SAP S/4HANA einen großen Sprung nach vorne bringen«, so Aubele weiter. Auch soll das Geschäft zwischen den einzelnen Gesellschaften schneller und schlanker ablaufen. Mit stringent organisierten Intercompany Abläufen werden Aufträge lediglich einmalig bei der verkaufenden Einheit angelegt und dann nahtlos an die produzierende Einheit durchgereicht, ohne Nacherfassungen. Interne Preisdiskussionen wurden mit festen Intercompany Preisen abgestellt. »Auch für Industrie 4.0 Szenarien sehen wir uns mit S/4HANA gut aufgestellt« bilanziert Aubele. Zum SAp Summit am 26./27. April 2016 in Linz, Österreich, berichten Carl Stahl und All for One Steeb gemeinsam über ihre Praxiserfahrungen mit SAP S/4HANA.


Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.